Dialyse im Marien-Hospital Marl 

Unsere Dialyse-Abteilung mit zehn Behandlungsplätzen bietet Ihnen folgende Blutreinigungsverfahren durch den Einsatz modernster Technik: 

  • Hämodialyse (Verfahren zur Reinigung des Blutes bei Nierenschädigungen) 
  • Hämofiltration (Nierenersatztherapie auf der Intensivstation) 
  • Hämodiafiltration (Filterung des Blutes erfolgt über ein Gerät, das wie eine künstliche Niere funktioniert) 
  • Peritonealdialyse (Verfahren der Nierenersatztherapie) 
  • Plasmapherese (Trennung von Blutplasma) 
  • Rheopherese (extrakorporales Blutreinigungsverfahren) 
  • Hämoperfusion (Blutreinigungsverfahren bei bestimmten Vergiftungen) 
  • kontinuierliche und intermittierende Behandlungsverfahren in der Intensivmedizin 

Die Dialyse-Zugänge wie Shaldon-Katheter oder implantierte Vorhof-Katheter werden durch das Team der Nephrologie angelegt.  

Die Dialyse-Zugänge wie Shaldon-Katheter oder implantierte Vorhof-Katheter werden durch das Team der Nephrologie angelegt.  

Zur Überwachung der akut kranken Patient*innen steht in der Klinikdialyse-Einrichtung ein modernes Monitoring-System zur Verfügung. 

Wir gehen auf Ihre persönlichen Wünsche und Bedürfnisse ein, um so Ihre Eigenständigkeit zu erhalten und zu fördern. Unser Ziel ist es, Ihr Privatleben mit der Dialyse in Einklang zu bringen. Wir gewährleisten eine ganzheitliche Versorgung unserer Patient*innen im Rahmen des Zimmerservices. Auf Wunsch können Sie bei uns auch ein reichhaltiges Frühstück oder Mittagessen bekommen. 

Dienstzeiten

Wir stehen Ihnen zu folgenden Dienstzeiten als Ansprechpartner­*­innen zur Seite: 

Montag, Mittwoch und Freitag

Dienstag, Donnerstag und Samstag

6:00 bis 22:00 Uhr 

6:00 bis 19:00 Uhr 

Außerhalb dieser Dienstzeiten besteht ein Rufbereitschaftsdienst, der im Notfall jederzeit zu erreichen ist. 

Suchbegriff eingeben